Logo Christian-Gottfried-Ehrenberg-Gymnasium

Christian-Gottfried-Ehrenberg-Gymnasium

Vorschaubild zu Großartige Kleinkunst
Großartige Kleinkunst
Christine Jacob, LVZ vom 22.03.2014
Kleinkunst 2014
Profilbild von Wie
Suche

Beeindruckend waren schon die "Kleinen" wie Schlagzeuger und Fünftklässler Niklas Uth, der Zweiter wurde. Selina Marschall, Hanna Friebel und Elisabeth Lorenz überzeugten für den Jurypreis mit einem Schauspiel (links) und Katharina Heinig und Miriam Kleinke das Publikum mit Stimmgewalt. Fotos: Christine Jacob

Delitzscher Gymnasium zeigt seine Talente

Delitzsch. Tänze, Gesang, Schauspiel, Komik. Wenn es so unterhaltsam wird, wird die Schulbank doch gerne auch mal länger gedrückt. Der Wettbewerb "Kleinkunst - ganz groß" stand am Donnerstagabend auf dem außerplanmäßigen Stundenplan des Delitzscher Christian-Gottfried-Ehrenberg-Gymnasiums. Am Ende des in zwei Altersgruppen geteilten und vielfältigen langen aber keineswegs langatmigen Abends entschied das Publikum per Wertungszettel über die Sieger. Prämiert wurden erster bis dritter sowie Jurypreis.

Etwa die von Miriam Kleinke, Hella Krumbach und Katharina Heinig, die den Klassiker "Against All Odds", wohl besser bekannt durch seine Zeilen "Take a Look at Me Now", sehr stimmgewaltig interpretierten und im Wertungsblock der 5. bis 9. Klassen siegten. Auch Zehntklässler- und Abistufe punkteten musikalisch. Hier hatten am Ende Isabell Ratzke, Lena Weber und Lena Gericke die Nasen vorn und den Sieg in der Tasche. Aber auch die klassische Bildung kam nicht zu kurz - Hamlet oder den Erlkönig, das bewiesen einige Protagonisten, kann man sehr lebendig interpretieren.